Achtsamkeit, Allgemein, Entspannung, Stress

„The Fabulous“ – eine App, die Gewohnheiten ändern will (Schritt 1)

Erster kurzer Beitrag einer kleinen Reihe über einen Selbstversuch: kann ich meine Gewohnheiten ändern? Im Rahmen einer von Optimierungswahn geprägten Suche von Apps, die mich gesünder, sportlicher, dünner und schöner machen, bin ich auf „The Fabulous“ gestoßen. Eine App, die sich vornimmt, ihre Nutzer anhand von Coaching-Methoden dabei zu unterstützen, positive Gewohnheiten zu entwickeln.

Super, dachte ich. Ist bestimmt besser, als noch ein Kalorienzähler – zumal ich eigentlich, hintergründig zumindest, der Auffassung bin, dass ich gar nicht unbedingt abnehmen muss, sondern einen Weg entwickeln möchte, mit mir zufriedener zu sein. Warum nicht also an meiner Haltung arbeiten, daran, entspannter durchs Leben zu gehen? Großes Versprechen für eine kleine App, dachte ich dann als nächstes.

Also, im App Store kostenfrei heruntergeladen. Erster Eindruck: bunt, aber ansprechend designed. Es begann gleich psychologisch wirksam, in dem mich die App gefragt hab, ob ich glaube, dass ich meine Gewohnheiten verändern können werde. Keine Ahnung, was passiert wäre, wenn ich auf „Nein“ gedrückt hätte – habe ich nicht, ich glaub ja dran.

Meine erste Aufgabe ist jetzt, jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen, Wasser zu trinken. Die App erklärt mir auch kurz warum: nach einer Nacht Schlaf ist der Körper dehydriert und braucht Flüssigkeit, um Energie zu tanken. Was die App nicht weiß: ich schlafe mit einer Flasche Wasser am Bett und es geht nichts ohne einen Schluck davon am Morgen. Ich kann diese „neue“ Gewohnheit leider nicht überspringen, also gebe ich mir jetzt gedanklich schonmal 100 Punkte, weil ich anscheinend schon was von alleine richtig mache in meinem Leben.

Ich habe die Hoffnung, dass die App mich darin bestärkt, meine eigene Selbstwirksamkeit zu erkennen und ich so genügend Rückendwind bekomme, um mir neue und gute, gesunde Dinge anzugewöhnen. Vielleicht wird das ja was! Vielleicht habe ich aber auch kein Bock und ärgere mich morgen bereits, wenn die App mir um 6:00 Uhr morgens Bescheid gibt, ich solle doch bitte etwas trinken.

Bleibt motiviert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s