Achtsamkeit, Entspannung, Stress

Ein kurzer Beitrag zum Thema „Nichts-Tun“

Nichts-Tun bedeutet allerlei. Ob und was genau jeder von uns tun muss um das Gefühl zu haben, er täte nichts, bleibt ein Rätsel, dass jeder für sich selbst lösen muss. Für mich gehörte unter anderem dazu, diesen Blog zur Weihnachtszeit ruhen zu lassen.

Es ist okay, sich Grenzen zu setzen, zu sagen „das wird mir jetzt zu viel“ oder seine Prioritäten einfach auf das Sofa zu verlagern. Ich habe das erfolgreich getan und bin noch aktiv dabei, in so vielen Momenten wie möglich meinen Müßiggang zu pflegen und probiere dabei auf verschiedenen Wegen mein schlechtes Gewissen abzulenken, auszutricksen und aus dem Haus zu werfen.

Damit ich nicht zu weit abkomme von meinem Ziel, mehr nichts zu tun, komplettiert heute ein Video diesen Blogbeitrag – viel Freude damit und bleibt entspannt!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s